Willkommen bei der Amphenol Invotec      |      21 Mai 2018
Stichwortsuche

Umweltverantwortung

RoHS

Fallen die von der Invotec Gruppe verkauften Produkte unter die RoHS-Richtlinie und erfüllen sie diese?

Der Geltungsbereich der RoHS-Richtlinie (und der WEEE-Richtlinie) gibt an, dass sie nur für bestimmte Kategorien von elektrischen Geräten gelten (wobei Geräte das Schlüsselwort ist). Da die Invotec Gruppe ein Hersteller von Komponenten (Leiterplatten) ist, gilt die Richtlinie nicht speziell für unsere Produkte. Als solches fallen die Produkte, die von der Invotec Gruppe verkauft werden, nicht in den Geltungsbereich der Richtlinie.

Da unsere Produkte jedoch für die Herstellung von elektrischen Geräten verwendet werden, können sie einen Einfluss auf die künftige Konformität der elektrischen Geräte haben, in denen sie verwendet werden. Daher müssen wir in der Lage sein, die Bedürfnisse unserer Kunden zu unterstützen, indem wir Produkte anbieten, die ihnen ermöglichen, RoHS-konforme elektrische Geräte herzustellen. Wir verwenden eine Vielzahl von chemischen Prozessen und Materialien bei der Herstellung einer Leiterplatte und stehen mit unserer Lieferkette in Kontakt, um zu gewährleisten, dass wir Leiterplatten für elektrische Geräte liefern können, die der Richtlinie entsprechen. Zu diesem Zeitpunkt kann die Invotec Gruppe nach bestem Wissen bestätigen, dass keines der von uns hergestellten Produkte Folgendes enthält:

 

Quecksilber

sechswertiges Chrom

Cadmium

polybromierte Biphenyle

polybromierte Diphenylether

 

Allerdings enthält eine beträchtliche Anzahl unserer Produkte Blei. Dies ist in der lötbaren Beschichtung auf der Leiterplatte vorhanden, wenn ein Kunde eine heißluftverzinnte SnPb-Oberfläche wünscht.

Werden wir Änderungen an unseren Produkten vornehmen, um sie RoHS-konform zu machen?

Wir nehmen keine Änderungen an Leiterplatten vor, es sei denn, ein Kunde wünscht dies. Da die RoHS-Richtlinie nicht speziell für unser Produkt gilt (siehe Q1) und wir nicht immer auf die Endanwendung oder den Zielmarkt hingewiesen werden, liefern wir so lange HASL-SnPb-Produkte, wie Kundennachfrage besteht. Es gibt mehrere „bleifreie“ Oberflächen, die seit vielen Jahren weit verbreitet sind. Neben der Tatsache, dass sie bleifrei sind, bieten sie darüber hinaus Vorteile für die Leiterplattenbestückung. Falls Sie weitere Einzelheiten über die verfügbaren Oberflächenbearbeitungen wünschen, kontaktieren Sie bitte Ihren Account Manager oder senden Sie eine E-Mail an: info@invotecgroup.com

Plan für die Implementierung bleifreier Leiterplatten

Viele unserer Kunden bestellen seit mehreren Jahren Leiterplatten mit bleifreien Oberflächen. Nicht unbedingt, weil sie bleifrei sind, sondern wegen der vielen Vorteile, die sie dem Monteur im Vergleich zu traditionellem Heißluft-Zinn-Blei-Lot bieten. Mit der zunehmenden Komplexität der Leiterplatten hat auch die Nachfrage nach alternativen Oberflächen zugenommen.

Verfügbare bleifreie Oberflächen

Innerhalb der Invotec Gruppe bieten wir:

NiAu-Tauchverfahren

Zinn-Tauchverfahren

Silber-Tauchverfahren

Bleifreie Heißluftverzinnung

Von diesen Verfahren ist das NiAu-Tauchverfahren das bewährteste und wird seit vielen Jahren angewendet. Heute wird dieses Verfahren für etwa 50% unserer Leiterplatten angewendet.
Verträglichkeit mit bleifreien Komponenten, Flussmitteln und Lötverfahren

Aufgrund der breiten Palette der verwendeten Komponenten, Flussmittel und Lötverfahren können wir keine Daten über die Verträglichkeit der oben genannten Oberflächen mit bestimmten Anwendungen bereitstellen. Jeder Kunde muss die Oberfläche ermitteln, die für seine spezielle Anwendung am besten geeignet ist. Invotec arbeitet mit seinen Kunden zusammen, um spezifische Datenblätter der Hersteller und Richtlinien für jede spezifische Oberfläche zu unterstützen.

Handhabung und Lagerung von Leiterplatten mit bleifreier Oberfläche

Da unsere bleifreien Oberflächen gut etabliert sind, ist auch die Handhabung und Lagerung dieser Leiterplatten gut etabliert und wird sich nicht durch die RoHS-Richtlinie ändern.

Werden unsere Teilenummern geändert?

Wenn Sie uns beauftragen, die lötbare Oberfläche auf einer Leiterplatte, die wir derzeit für Sie herstellen, zu ändern, weisen wir der Leiterplatte eine neue Werkzeugnummer (interne Teilenummer) zu. Abhängig von der gewählten Oberfläche und dem bestehenden Leiterplatten-Design kann es darüber hinaus notwendig sein, dass wir einige geringfügige Änderungen, typischerweise an der Lötmittelmaske, vornehmen. Derartige Veränderungen werden mit Ihnen vor der Umsetzung besprochen. Leiterplatten werden jedoch traditionell in Bezug auf die Teilenummer des Kunden und die Revisionsebene und nicht in Bezug auf unsere interne Teilenummer (Werkzeugnummer) bestellt. Die Entscheidung, ob die Teilenummer für Bestellungen und/oder die Revisionsebene geändert werden soll, trifft daher der Kunde. Wir empfehlen jedoch, dass zumindest der Revisionsstatus des Teils geändert wird, um Verwechslungen zu vermeiden.

Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit für bleifreie Produkte

Die angeboten bleifreien Oberflächen sind derzeit von den traditionellen heißluftverzinnten SnPb-Oberflächen visuell deutlich zu unterscheiden. Sie werden darüber hinaus auf dem mitgelieferten Konformitätszertifikat aufgeführt, wenn die Leiterplatten RoHS-konform sind.